Menü

18.12.2014

Erfahrung: Wenn gefälschte Markenware beim Zoll liegt ..

Hallo ihr Lieben ♥
Heute ist "Alles ist möglich-Donnerstag" und aus diesem Grund gibt es heute mal keine Review von mir, sondern eine andere Art Erfahrungsbericht und zwar zum Thema Zoll und gefälschte Marken.

Viele von euch schreiben mir immer, dass sie Angst haben Markenware zu bestellen. Das müsst ihr aber wirklich nicht. Ich habe mich zunächst immer nur selbst in das Thema eingelesen, nun aber auch meine eigenen Erfahrungen gemacht, denn eine Marken Uhr ist beim Zoll vor einer Weile hängen geblieben und ich habe tatsächlich ein Schreiben vom Zoll erhalten.

Vorab: Bisher konntet ihr alles zum Thema Markenwaren in meinem "About China Shops" (Hier klicken) nachlesen.


Auschnitt aus "About China Shops"

"Gefälschte Markenware und Zoll - Risiko

Solltet ihr gefälschte Ware bestellt haben, beispielsweise von Michael Kors oder ähnlichem, verweigert einfach die Annahme eures Pakets indem ihr es nicht binnen 14 Tage abholt, dann wird das Paket einfach zurückgeschickt. Denn wenn ihr es abholt, kann es sein, dass ihr das Paket vor Ort öffnen müsst, daraufhin wird der Artikel von einem Gutachter begutachtet und sollte sich herausstellen, dass es sich um gefälschte Ware handelt müsst ihr eine Zollgebühr (bei Warenwert über 22€ zahlen) und im schlimmsten Fall noch das Gutachten selber zahlen (diese liegt bei 100-200€) bezahlen und ihr dürft die Ware dennoch nicht mitnehmen (diese wird vernichtet). Wenn das Paket zurückgeschickt wird, könnt ihr euch einfach über Paypal euer Geld zurückholen, deswegen ist es auch so wichtig, dass ihr mit Paypal zahlt. [...]
Eine der neusten Methoden um Zoll Risiko auszuschließen ist das sogenannte Drop Shipping. [...]"

Übrigens: Eine Annahme ist bereits gegeben, wenn ihr selbst das Paket vor Ort öffnet.


Meine Erfahrung

Nun kommen wir zu dem obengenannten Zollschreiben. In dem Zollschreiben ging es lediglich darum, dass keine Rechnung am Paket vorzufinden war und sie somit eine Rechnung von mir haben wollten, da ich aber nicht wusste, was in dem Paket war, habe ich das Zollamt kontaktiert und sie sagten mir, dass es eben diese Marken Uhr sei. Sie haben das Paket also geöffnet und mir den Inhalt mitgeteilt (sogar die Marke genannnt). Soweit so gut. Ich habe dem Zollamt dann eine Rechnung zu kommen lassen und zeitgleich gesagt, dass ich die Annahme verweigere. Daraufhin kam nur noch ein Brief, ob die Ware vernichtet werden sollte oder zurückgesendet werden sollte. Ich habe mich für das zurücksenden lassen entschieden.

Das Ganze liegt nun mehrere Wochen zurück und bisher habe ich nichts mehr vom Zoll gehört und somit hat sich die ganze Sache nun. Ich habe ein paar Tage nachdem das Ganze über die Bühne gelaufen ist einen Paypal Fall eröffnet und habe mein Geld erstattet bekommen, somit kamen für mich weder Strafen noch irgendwelche Kosten auf mich zu.


Ich kann also meinen bisher eher "theoretischen" Teil in meinem "About China Shops" Artikel nun auch "praktisch" bestätigen und wünsche euch weiterhin fröhliches Shoppen! :)

Übrigens hier auch nochmal ein kleiner Ausschnitt aus der Galileo Sendung vom 29.07.14. In der Folge ging es um gefälschte Markenuhren (Sorry, für die schlechte Qualität, dies ist nur ein Handy Video):


video


Love,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen